Vorsicht bei Aufhebungsvereinbarung mit Ihrer Bank

Im Falle einer Umschuldung Ihres Darlehens oder der Veräusserung der mit einer Grundschuld oder Hypothek zugunsten der Bank besicherten Immobilie ist der Eigentümer gut beraten, die Darlehensgeberin über seine Absichten rechtzeitig zu informieren. Kommt wegen noch bestehenden Widerrufsrechts ein Darlehenswiderruf in Betracht, wird Ihre Widerrufserklärung von Seiten der Bank nur in den seltensten Fällen sofort akzeptiert werden. Regelmässig wird die kreditgebende Bank den Widerruf zurückweisen und Ihnen statt dessen zum Zwecke der vorzeitigen Vertragsbeendigung eine Aufhebungsvereinbarung unterbreiten, mit welcher ggf. eigenständige Zahlungsverpflichtungen begründet werden können. Ein solches Angebot des Kreditinstituts zur vorzeitigen Auflösung des Darlehens sollte bei Ausübung des Widerrufsrechts daher unbedingt ausdrücklich abgelehnt werden.

Seite ansehen