Mietrecht und WEG-Recht

Ständiger Tätigkeitsschwerpunkt unserer Rechtsanwälte ist die Beratung und Vertretung mietrechtlicher Mandate betreffend Gewerbe- und Wohnraummietverhältnisse sowie Angelegenheiten des WEG-Rechts.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind z.B.:

 

Im Mietrecht (Gewerbemiete und Wohnraummiete)

  • Prüfung und Gestaltung von Mietverträgen, Vormietverträgen und Nutzungsverträgen
  • Forderungsinkasso und Rückstandsüberwachung
  • Kündigung, Räumungsklagen und einstweiliger Rechtsschutz
  • Durchführung von Mieterhöhungen
  • aussergerichtliche und prozessuale Durchsetzung von Rechten und Pflichten aus Mietvertrag
  • Durchsetzung von Schönheitsreparaturen, Sanierungsmassnahmen und Modernisierungen.
  • Abwehr von behördlichen Zwangseinweisungen in die zu räumende Mietwohnung

Im WEG-Recht

  • Beschlussanfechtung
  • Hausgeldklage
  • Beratung und Vertretung von Eigentümergemeinschaften, Verwaltern und Eigentümern

Unser Praxistipp:

Wann es für den Vermieter Sinn macht, selbst und ohne anwaltliche Vertretung tätig zu werden. Lesen Sie hier weiter...

Aktuelle Themen


die Räumungsklage und einstweilige verfügung gegen den säumigen mieter

Dem Mieter ist gekündigt aber er zieht nicht freiwillig aus. Zahlt er auch die fällig werdende Nutzungsentschädigung nicht oder stört den Hausfrieden nachhaltig und beschädigt dazu noch Vermietereigentum führt dies schnell zu einem wirtschaftlich belastenden Zustand bis hin zu einer auch persönlich unhaltbaren Situation. [Lesen Sie hier weiter]

was muss der Vermieter bei der Widerrufsbelehrung des Mieters beachten

Der Ver­brau­cher­schutz hält wei­ter Ein­zug in das Miet­recht. Seit Mit­te 2014 müs­sen Ver­mie­ter da­mit rech­nen, dass sich Mie­ter von Neu­ver­trä­gen durch Aus­übung eines Wi­der­rufs­rechts ihrer ver­trag­lichen Ver­pflich­tung vor Ab­lauf einer or­dent­lichen Kün­di­gungs­frist je­der­zeit wie­der lö­sen kön­nen. Dies ist dann der Fall, wenn die nun ge­setz­lich ge­for­der­te Wi­der­rufs­be­leh­rung ent­weder nicht oder nicht ord­nungs­ge­mäß bei Ver­trags­schluss er­teilt wur­de.

[Lesen Sie hier weiter]




besichtigungsrecht des vermieters


Bundeseinheitliches Meldegesetz: Neue Rechte und Pflichten für Mieter und Wohnungsgeber


Tiere in der mietwohnung




nutzungspflicht im gewerbemietverhältnis


wann entspricht die aufnahme eines kredits ordnungsgemässer Verwaltung nach Weg?


Vermeidbare Typische Fehler in der WEG-Beschlussfassung