Betriebskosten Quick Check

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Nachfolgend haben wir Ihnen wichtige Punkte einer ordnungsgemäßen Betriebkostenabrechnung zusammengestellt.

Sollten Sie in den einzelnen Themenbereichen eine oder mehrere Fragen mit „nicht zutreffend“ beantworten, so sind dies Anhaltspunkte für eine fehlerhafte Betriebskostenabrechnung.

In diesem Fall empfehlen wir, die Abrechnung weitergehend rechtlich begutachten zu lassen.

Themenbereich A1 Themenbereich B1Themenbereich B2 Themenbereich B3

Formelle Richtigkeit

  • Wurde die Umlage von Betriebskosten und jährliche Abrechnung vertraglich vereinbart?

  • Ist der Umlageschlüssel entsprechend der Vereinbarungen des Mietvertrages korrekt angegeben, z.B. Wohnfläche oder Miteigentumsanteile? 

  • Wurden die geleisteten Vorauszahlungen angerechnet? 

  • Ist das Ergebnis der Summe der Abrechnungspositionen rechnerisch korrekt? 

  • Wurde der Abrechnung der richtige Zeitraum zugrunde gelegt, nämlich das vorhergehende Kalenderjahr vom 01.01. bis 31.12. des Vorjahres bzw. bis Auszug?

  • Wurde die Betriebskostenabrechnung binnen eines Jahres nach dem Abrechnungszeitraumerstellt?

  • Ist die Abrechnung aus sich heraus nachvollziehbar verständlich übersichtlich und enthält keine Abkürzungen?

  • Sind die Gesamtkosten den Einzelkosten gegenübergestellt?

  • Sind Wohnfläche und Gesamtfläche des Grundstücks zutreffend angegeben?

Materielle Richtigkeit: Allgemeine Fehler

  • Die Abrechnung enthält keine nicht nachvollziehbare Kostensteigerung gegenüber den Vorjahren.

  • In der Liegenschaft befindet sich außer Wohnraum auch Gewerbe dessen Fläche aber aus der Gesamtfläche in der Abrechnung herausgerechnet wurde.

  • In der Abrechnung sind nur laufende Kosten enthalten und keinerlei Verwaltungskosten, Instandsetzungs- oder Instandhaltungskosten.

  • Eigenleistungen des Vermieters die unwirtschaftlich sind oder sich nicht rentiert haben sind in der Abrechnung nicht enthalten.

  • Es wurden keine Kosten doppelt berechnet z.b. versteckt durch überschneidende Leistungen des Hausmeisters Reinigungskräfte Winterdienst etc.

  • Bei den Gesamtkosten wurden eventuelle Leerstandszeiten anderer Wohnungen in der Liegenschaft herausgerechnet.

  • Die Abrechnung enthält nur Kostenpositionen die entweder gesetzlich in der Betriebskostenverordnung festgelegt sind oder die ausdrücklich im Mietvertrag umgelegt wurden. 

  • „sonstige“ Betriebskosten wurden detailliert bezeichnet.

  • Die Abrechnung enthält keine neuen Betriebskosten gegenüber den Vorjahren oder falls ja, es befindet sich eine sog. Öffnungsklausel im Mietvertrag, die die Einführung neu auftretender Betriebskosten erlaubt.

Kostenpositionen Gartenpflege, Ungezieferbekämpfung, Gebäudereinigung, Einrichtungen für die Wäschepflege

  • Die Position Gebäudereinigung enthält keine weiteren Kosten, außer solchen die für die Säuberung der Räume angefallen sind die als gemeinsam genutzte Gebäudeteile beispielhaft beschrieben sind.

  • Die Position Ungezieferbekämpfung führt nur Kosten auf, die durch eine regelmäßige Bekämpfung von Ungeziefer stattgefunden hat.

  • Die abgerechneten Kosten der Gartenpflege wurden ausschließlich durch wiederkehrende Maßnahmen auf dem Grundstück verursacht, auch durch neu Bepflanzung und es sind keine Kosten für Arbeiten auf öffentlichen Flächen und auch keine einmaligen Maßnahmen z.b. Baumfällarbeiten eingeflossen.

  • Die Position Wäsche Raum / Wäschepflege enthält nur laufende Kosten im Zusammenhang mit dem Betrieb von Waschmaschinen in den dafür bereitgestellten Räumlichkeiten des Vermieters. 

Kostenpositionen Hausmeister, Straßenreinigung, Müllbeseitigung und Aufzug

  • Die Position Hauswart enthält nur Kosten für allgemeine Hausmeistertätigkeiten ohne Instandhaltung, Instandsetzung, Erneuerungsarbeiten, Schönheitsreparaturen oder Tätigkeiten der Verwaltung.

  • Die Ermittlung der anteilig umgelegten Kosten und Abzüge ist in der Position selbst angegeben und enthält nicht lediglich einen Kostenbetrag ohne Erläuterungen.

  • Die Position Straßenreinigung enthält nur öffentlich-rechtliche Gebühren für die Reinigung der Wege des öffentlichen Verkehrs die dem Grundstück Behördenseite zugewiesen worden sind, sowie solche Kosten die dem Eigentümer für die Beauftragung von Dritten entstanden.

  • In den Kosten für die Müllbeseitigung sind keine Kosten für Bereitstellung von Müllmanagement oder Beauftragung von externen Dienstleistern für die Müllentsorgung enthalten.

  • Die Anzahl und Größe der Müllbehälter und die Häufigkeit der Leerung sind angemessen für den tatsächlich angefallenen Müll.

  • In der Position Müllbeseitigung sind keine Kosten für einmalige Sonderleerungen enthalten.

  • Die Kostenposition Aufzug enthält keine Kosten welche im Zusammenhang mit dem Bestehen eines vollwartungsvertrag entstanden sind.

Besteht bei Ihnen Handlungsbedarf?

Dann senden Sie uns eine Nachricht und wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.